Kostenlose Erstberatung!

Die 7 sichersten Tipps für das richtige Verhalten bei einem Einbruch

Bei Ihnen wurde in der Vergangenheit bereits eingebrochen? Oder Sie wollen sich präventiv vor solch einem Ereignis schützen? Wir – die Benz-Alarm GmbH aus Stuttgart – bieten Sicherheitssysteme für jede Wohnsituation, um Ihr Zuhause stets sicher und geschützt zu halten. Was können Sie aber tun, wenn Einbrecher bereits in Ihr Haus eingedrungen sind? Wir haben sieben Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie und Ihre Familie sich im Falle eines Einbruchs richtig verhalten können.

  1. Ruhe bewahren
    Das oberste Gebot bei einem Einbruch ist, ruhig zu bleiben und nicht in Panik zu verfallen. Das ist sicherlich einfacher gesagt als getan! Doch in solch einer Ausnahmesituation ist es wichtig, nicht vorschnell zu handeln. Versuchen Sie zunächst, sich einen Überblick zu verschaffen und sich selbst, ihre Familie und den oder die Einbrecher in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung zu orten.
  2. In Sicherheit bringen
    Sobald Sie wissen, wo sich Ihre Familie im Haus aufhält, vor allem wenn sich Kinder im Haus befinden, sollten Sie sich mit diesen an einen sicheren Ort bringen. Daher begeben Sie sich am besten, wenn möglich, gemeinsam in einen Raum, den Sie hinter sich verschließen können.
  3. Polizei anrufen
    Falls sich in Ihrer Nähe ein Telefon befindet oder Sie gefahrlos eines erreichen können, kontaktieren Sie sofort die Polizei. Zwar sollte dies so schnell wie möglich nach Entdecken des Einbruchs passieren, jedoch erst dann, wenn Sie sich oder Ihre Familie dadurch nicht in Gefahr begeben, zum Beispiel wenn Sie sich den Einbrechern nähern müssten, um zum Telefon zu gelangen.
  4. Einbrecher nicht konfrontieren
    Sie sollten es tunlichst vermeiden, auf die Einbrecher zuzugehen. Auch wenn dies möglicherweise Ihr erster Impuls ist, um Familie und Haus zu verteidigen, könnte eine direkte Konfrontation die Einbrecher anstacheln und diese zu einem aggressiven Verhalten verleiten.
  5. Einbrecher überrascht Mann beim Schlafen
    © adobe/zinkevych
  6. Machen Sie sich bemerkbar!
    Zwar ist es auf keinen Fall ratsam, dass Sie die Einbrecher aktiv vertreiben, jedoch kann es durchaus wirksam sein, auf sich aufmerksam zu machen. Schalten Sie das Licht ein, machen Sie Lärm und rufen Sie aus dem Fenster raus. So werden die Einbrecher hoffentlich direkt abgeschreckt und flüchten.
  7. Das Haus verlassen
    Je nachdem, wo Sie sich zum Zeitpunkt des Einbruchs befinden, ist es womöglich am sichersten für Sie und Ihre Familie, das Haus zu verlassen. So kann ein Angriff durch die Einbrecher verhindert werden und Sie können schnellstmöglich die Polizei kontaktieren. Wenn Sie kein eigenes Telefon zur Hand haben, dann suchen Sie nach einem Anschluss in Ihrer Nähe, zum Beispiel bei Nachbarn oder an öffentlichen Plätzen.
  8. Äußere Erscheinung des Einbrechers einprägen
    Sie befinden sich im Falle eines Einbruchs in einer Extremsituation, daher wird es Ihnen schwerfallen, die Ruhe zu bewahren und einen klaren Kopf zu behalten. Dennoch ist es vor allem für die Nachverfolgung der Straftat und das Fassen der Täter wichtig, dass Sie sich an so viele Merkmale wie möglich erinnern. Prägen Sie sich das Aussehen, die Kleidung und auch das Fahrzeug der Einbrecher ein, falls eines genutzt wird. Die Fluchtrichtung kann ein weiterer Hinweis auf den Verbleib der Täter sein. Jedes noch so kleine Detail kann hilfreich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf dieser Webseite werden verschiedene Cookies eingesetzt. Der Einsatz von Tracking-Cookies zur Analyse der Nutzung unserer Webseite erfordert deine Zustimmung. Ohne diese Zustimmung können gleichwohl Cookies eingesetzt werden, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind. Weitere Informationen zu Cookies findest du hier.