Kostenlose Erstberatung!

Wartung der Alarmanlage – was gibt es zu beachten?

Nicht wenige Hausbesitzer entscheiden sich mittlerweile für die Installation einer Alarmanlage in den eigenen vier Wänden. Dies erhöht nachweislich die Sicherheit und schafft somit Ruhe. Dennoch sollten Sie die Wartung der Alarmanlage dabei nicht vernachlässigen. Wir von der Firma Benz-Alarm aus Stuttgart und Ludwigsburg geben Ihnen Tipps, was es hierbei alles zu beachten gibt.

Vor allem ältere Technik häufig von Ausfällen bedroht

Mit dem Erwerb einer Alarmanlage ist bereits ein wichtiger Schritt für mehr Sicherheit getan. Die steigende Häufigkeit von Einbrüchen verbunden mit einer geringen Aufklärungsquote lässt eine Anschaffung sinnvoll erscheinen. Logischerweise bieten solche Alarmsysteme allerdings nur dann eine Absicherung, wenn sie auch adäquat funktionieren. Insbesondere in kritischen Situationen wie bei einem Stromausfall, aber auch im Regelbetrieb, dürfen sich die Anlagen keine Ausfälle erlauben. Ähnlich wie bei anderen Geräten im Haushalt auch, setzt jedoch bei den Anlagen irgendwann der Verschleiß ein. Ein Problem ergibt sich insbesondere bei älterer Technik. Sie ist im Gegensatz zu neueren Modellen nicht in der Lage, bei Problemen oder einem drohenden Defekt eine Warnung an die Zentrale oder an das Smartphone zu senden.

Alarmanlage an der Hausfassade zum Schutz vor Einbrechern
© adobeStock/ginton

Komplexere Anlagen brauchen regelmäßige Wartung

Wie oft und in welchen Zeitabschnitten Sie Ihre Anlagen warten sollten, lässt sich pauschal nicht festlegen. Im Zweifelsfall geben Ihnen Experten wie wir von Benz-Alarm gerne Auskunft darüber. Im Allgemeinen gilt jedoch: Je komplexer eine Anlage ist, desto häufiger sollte eine Wartung durchgeführt werden. Verkabelte Systeme beispielsweise, wie sie vor allem in größeren Gebäuden zum Einsatz kommen, besitzen ein Notstrom-Akku. Diesen sollten Sie alle vier Jahre austauschen. Bei Funkanlagen hilft eine regelmäßige Wartung dabei, schwächer werdende Batterien rechtzeitig zu erkennen und zu ersetzen.

Umfassende ĂśberprĂĽfung bei Smart Home notwendig

So reizvoll die Integration einer Alarmanlage in ein Smart-Home-System auch ist: Gerade bei kabelloser Kommunikation zwischen diversen Komponenten muss die Hardware auf dem neusten Stand sein. Auch Betriebssysteme und Firmware werden idealerweise auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft. Hier bieten viele Hersteller bereits automatische Lösungen und Updates an. Stellen Sie bei einer solchen regelmäßigen Aktualisierung also sicher, dass diese auch reibungslos erfolgen kann.

Smarthome: Alarmanlage mit dem Smartphone verbunden - Einbruchschutz bei Benz-Alarm in Stuttgart und Ludwigsburg
© adobeStock/Stockwerk-Fotodesign

Warum es manchmal sinnvoll ist, einen Fachmann die Wartung durchfĂĽhren zu lassen

In bestimmten Fällen kann es sinnvoll sein, die Wartung von Experten durchführen zu lassen. Vor allem bei technisch bedingten Reparaturen gewährleistet die Beauftragung eines Fachmanns, dass eine eventuelle Garantie bestehen bleibt. Außerdem sprechen folgende Aspekte dafür:

  • Maximale Betriebssicherheit durch regelmäßige Inspektionen vom Profi
  • Leistungen entsprechen den gĂĽltigen Richtlinien und Normen
  • Geschulte Servicespezialisten
  • Veraltete Komponenten können sofort ersetzt werden

Besitzer eines Alarmsystems tun also durchaus gut daran, sich beraten zu lassen. Wir geben Ihnen bei einem unverbindlichen Informationsgespräch gerne weitere Hinweise zur regelmäßigen Wartung Ihrer Alarmanlage. Auch zu weiteren wichtigen Vorkehrungen bezüglich des Einbruchschutzes und zur aktuellen Sicherheitstechnik beraten wir Sie gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.