Kostenlose Erstberatung!

Was ist bei der Video├╝berwachung der Gesch├Ąftsr├Ąume zu beachten?

Damit Ihre Gesch├Ąftsr├Ąume vor unbefugtem Zugang, Einbruch und Diebstahl gesch├╝tzt sind, k├Ânnen Sie ├ťberwachungskameras installieren. Jedoch gibt es dabei einige Vorgaben zu beachten. Wir von der Benz-Alarm GmbH Sicherheitssysteme sind der Partner f├╝r Ihre Sicherheitstechnik und Einbruchschutz in Stuttgart und Ludwigsburg und beraten Sie gerne ausf├╝hrlich zum Thema Video├╝berwachung in Ihren R├Ąumen ÔÇô ob B├╝rogeb├Ąude, Arztpraxis, Ladengesch├Ąft oder Fabrik.

Illustration einer Videokamera zur Video├╝berwachung
┬ę fotohansel ÔÇô stock.adobe.com

Das d├╝rfen Sie ├╝berwachen

Bei der Frage, was Sie video├╝berwachen d├╝rfen, geht es darum, inwieweit Sie von Ihrem Hausrecht Gebrauch machen k├Ânnen, ohne die Pers├Ânlichkeitsrechte anderer zu verletzen. Es sind somit folgende Aspekte zu beachten:

  • Hausrecht
  • Pers├Ânlichkeitsrecht
  • Rechtm├Ą├čigkeit
  • Verh├Ąltnism├Ą├čigkeit

Grunds├Ątzlich gilt, dass Sie auf Ihrem Privatgel├Ąnde filmen d├╝rfen. In dem Radius der Video├╝berwachungen d├╝rfen keine Nachbargrundst├╝cke oder ├Âffentliche Fl├Ąchen und Stra├čen liegen. Grunds├Ątzlich verboten ist die Video├╝berwachung von sanit├Ąren Anlagen, Umkleiden und Arbeitspl├Ątzen.

Auch wenn Sie nur das eigene Grundst├╝ck ├╝berwachen, m├╝ssen Sie daf├╝r einen Grund, also ein berechtigtes Interesse haben. Darunter f├Ąllt zum Beispiel nicht, dass Sie Ihre Kunden und ihr Verhalten zu Marketingzwecken beobachten m├Âchten. Berechtigte Gr├╝nde sind dagegen der Schutz des Eigentums, zum Beispiel vor Besch├Ądigung, Diebstahl und Einbruch.

Beachten Sie die Rechte Ihrer Mitarbeiter

Die konsequente und konstante ├ťberwachung Ihrer Mitarbeiter ist nicht rechtens. Jedoch l├Ąsst sich in vielen F├Ąllen nicht vermeiden, dass auch die Mitarbeiter von der Video├╝berwachung erfasst werden, beispielsweise wenn sie sich im Kassenbereich Ihres Ladengesch├Ąfts bewegen oder im Restaurant die G├Ąste bedienen. In diesen F├Ąllen m├╝ssen Sie die Mitarbeiter dar├╝ber informieren, dass sie aufgezeichnet werden, und ebenso dar├╝ber, wo genau die Kameras installiert sind. Au├čerdem m├╝ssen die Mitarbeiter der Aufzeichnung zustimmen.

Eine gezielte Personen├╝berwachung von einzelnen Mitarbeitern ist nur in seltenen Ausnahmef├Ąllen erlaubt. Das ist der Fall, wenn ein expliziter Verdacht vorliegt und sich Ihre Anschuldigungen nicht anderweitig beweisen lassen. Jedoch ist lediglich eine ├ťberwachung ├╝ber einen bestimmten Zeitraum vertretbar.

Video├╝berwachung im B├╝ro
┬ę adobe/stnazkul

Achten Sie auf die Informationspflicht

Neben Ihren Mitarbeitern m├╝ssen Sie auch alle anderen Personen, die den ├╝berwachten Bereich betreten, auf die ├ťberwachung hinweisen. Am besten bringen Sie daf├╝r Hinweisschilder oder Aufkleber mit einem entsprechenden Symbol und mit den Kontaktdaten der f├╝r die ├ťberwachung verantwortlichen Firma an. Das gilt gleicherma├čen bei Kamera-Attrappen. Die Hinweise m├╝ssen gut sichtbar schon vor dem ├ťberwachungsbereich angebracht sein.

Treffen Sie die n├Âtigen technischen Vorkehrungen

Vor allem bei schwenkbaren Kameras m├╝ssen Sie die Ausrichtung Ihrer ├ťberwachungskameras genau ├╝berpr├╝fen, damit Sie nur den erlaubten Bereich abdecken. Achten Sie au├čerdem auf eine ausreichende Netzwerksicherheit, sodass Ihre Bildaufnahmen nicht in falsche H├Ąnde geraten. Im schlimmsten Fall werden sie sonst selbst zum Sicherheitsrisiko. Zudem sind grunds├Ątzlich nur Bildaufnahmen erlaubt. Besitzt Ihre Kamera eine Audio-Funktion, schalten Sie diese vorsichtshalber ab.

Nicht zuletzt sind die je nach Bundesland unterschiedlich geregelten L├Âschfristen der aufgenommenen Daten zu beachten. In der Regel gilt, dass Sie die Aufnahmen sofort l├Âschen m├╝ssen, wenn der Aufnahmezweck erf├╝llt ist, wenn Sie also beispielsweise am n├Ąchsten Tag Ihre Gesch├Ąftsr├Ąume wieder aufschlie├čen und alles unversehrt ist. Sie k├Ânnen die Aufnahmen regelm├Ą├čig manuell l├Âschen oder auch eine spezielle Technik benutzen, die dies automatisch f├╝r Sie ├╝bernimmt und die Aufzeichnungen ├╝berschreibt.

Security ├╝berwacht mit Video├╝berwachung

┬ę New Africa ÔÇô stock.adobe.com

So sichern Sie sich rechtlich ab

Grunds├Ątzlich sollten Sie sich vor der Installation von ├ťberwachungskameras mit den Datenschutzgesetzen Ihres Bundeslandes auseinandersetzen. Lassen Sie Ihre Ma├čnahmen am besten von Ihrem Datenschutzbeauftragten vorab kontrollieren. Geben Sie zudem Ihren Mitarbeitern, die f├╝r die Video├╝berwachung zust├Ąndig sind, eine angemessene Einweisung.

Bei Verst├Â├čen gegen die Gesetze k├Ânnen Ihnen Unterlassungs- und Schadensersatzklagen bis hin zu Freiheitsstrafen drohen. Nicht zuletzt m├╝ssen Sie alle gesetzlichen Regelungen einhalten, damit Ihre Aufnahmen im Fall der F├Ąlle als Beweismittel zul├Ąssig sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.